TACS (total access communications system)

Total Access Communications System (TACS) ist ein zellulares, analoges Mobilfunksystem, das auf Advanced Mobile Phone System (AMPS) basiert. Es wurde in Europa im Frequenzbereich von 900 MHz eingesetzt und bildete den Übergang von den analogen Mobilfunknetzen der 1. Generation (1G) hin zu den Zellularnetzen und den digitalen Mobilfunknetzen der 2. Generation (2G).

Die Frequenzbereiche von TACS liegen zwischen 90 MHz und 915 MHz sowie zwischen 935 MHz und 960 MHz. Das sind die Frequenzbereiche, die später für GSM benutzt wurden. Die Kanalbreite von TACS betrug 25 kHz, als Modulationsverfahren wurde Frequenzmodulation und als ugangsverfahren Frequency Division Multiple Access (FDMA) benutzt. Die japanische Variante von TACS hieß JTACS und hatte ein weiteres Frequenzband. Darüber hinaus gibt es eine in England entwickelte Version, die Extended Total Access Communications System (ETACS), bei der mehr Funkkanäle zugewiesen werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: total access communications system - TACS
Veröffentlicht: 23.02.2014
Wörter: 131
Tags: #Mobilfunknetze
Links: 1. Generation, 2. Generation, AMPS (advanced mobile phone system), Analog, Digital