TACACS (terminal access controller access control system)

Terminal Access Controller Access Control System (TACACS) ist ein Sicherheitsprotokoll für die Authentifizierung von Clients einer Client-Server-Kommunikation. TACACS unterstützt die Remote Access-Authentifizierung und ähnliche Services über einen Remote Access Server (RAS) oder AAA-Server, in denen die Authentifizierungsdaten gespeichert sind. Die Benutzer-Passworte werden in einer zentralen Datenbank verwaltet, wodurch einfache, skalierbare Lösungen möglich sind. TACACS-Server stellen dem Benutzer die Authentifizierungsdaten zur Verfügung, damit er eine IP-Verbindung zu einem Network Access Server (NAS) herstellen kann. Die gesamte Kommunikation erfolgt verschlüsselt.

TACACS ist von der Internet Engineering Task Force (IETF) standardisiertes Protokoll, funktional vergleichbar mit RADIUS, das in RFC 1492 aus dem Jahr 1993 beschrieben ist. Im Gegensatz zum Radius-Protokoll arbeitet TACACS mit dem verbindungsorientierten TCP-Protokoll. Eine Erweiterung von TACACS bildet das Extended TACACS (XTACACS) und das von Cisco entwickelte TACACS+ , das ein detaillierteres Authentifizierungsprotokoll benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: terminal access controller access control system - TACACS
Veröffentlicht: 22.01.2015
Wörter: 137
Tags: #Sicherheitsprotokolle
Links: AAA (authentication, authorization, and accounting), Authentifizierung, Client, Controller, Datenbank