T-MPLS (transport MPLS)

Da Multi-Protocol Label Switching (MPLS) als Transporttechnologie eine relativ hohe Komplexität aufweist, hat Alcatel-Lucent mit T-MPLS eine vereinfachte Version für MPLS entwickelt und zur Diskussion vorgeschlagen.

T-MPLS ist wie Provider Backbone Transport (PBT) ein Ethernet-Tunneling für Transportnetze. Es handelt sich um eine reduzierte Version von MPLS, die von der Internet Engineering Task Force (IETF) und der ITU-T (G.8110.1) für die Standardisierung bearbeitet werden. Funktional stellt T-MPLS eine verbindungsorientierte Paket-Transportebene über die Punkt-zu-Punkt-Verbindungen für verschiedene Layer-2-Netze aufgebaut werden können. Für die Verbindungsorientierung wird dem Datenverkehr ein zusätzlicher Label von 20 Bit hinzugefügt.

T-MPLS unterstützt keinen verbindungslosen Betrieb und hat keine Funktionalität auf der Vermittlungsschicht, es bietet Operation, Administration, and Maintenance (OAM), kennt derzeit nur Ethernet-Clients und ist nicht kompatibel zu MPLS. T-MPLS unterstützt diverse Dienste wie ATM, Frame-Relay oder Ethernet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: transport MPLS - T-MPLS
Veröffentlicht: 12.11.2007
Wörter: 142
Tags: #IP-Netze
Links: ATM (asynchronous transfer mode), Bit (binary digit), Dienst, Ethernet, Frame-Relay