T-DMB (terrestrial DMB)

Digital Multimedia Broadcast (DMB) ist ein vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI) standardisierter Broadcastdienst für die Übertragung von Mobilfernsehen über TV-Handys und portable Medienplayer. Die terrestrische Variante von Digital Multimedia Broadcast ist T-DMB, das eine Weiterentwicklung von Digital Audio Broadcast (DAB) darstellt. Für die Übertragung von Video benutzt T-DMB H.264/ AVC, für Audio u.a. aacPlus (AAC+) und für interaktive Inhalte Binary Format for Scene Description (BIFS).


Mit T-DMB werden je nach Fehlerkorrektur Datenraten von bis zu 1,5 Mbit/s erreicht. Als übertragungstechnisches Frequenzband nutzt T-DMB, das ja über Digital Audio Broadcast übertragen wird, das L-Band bei 1,5 GHz. International hat die WARC den Frequenzbereich von 1,452 GHz bis 1,492 GHz reserviert. Als Modulationsverfahren benutzt T-DMB OFDM-DQPSK bis zu 2k.

Übertragungstechnologien für mobiles digitales Fernsehen (MDTV)

Übertragungstechnologien für mobiles digitales Fernsehen (MDTV)

T-DMB wird in Südkorea weiterentwickelt und auch dort und in verschiedenen Regionen Chinas eingesetzt. Weitere mobile digitale TV-Dienste (MDTV) sind Broadcast Multicast Service (BCMCS), DVB-H, Integrated Service Digital Broadcasting (ISDB-T), Multimedia Broadcast Multicast Service (MBMS), ATSC-M/H und MediaFLO.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: terrestrial DMB - T-DMB
Veröffentlicht: 15.03.2011
Wörter: 169
Tags: #Fernsehen
Links: 2K-Standard, AAC+ (aacPlus), ATSC-M/H (advanced television systems committee), AVC (automatic volume control), BCMCS (broadcast multicast service)