Synchroner Übertragungsmodus

Synchronous Transfer Mode (STM) ist eine standardisierte Methode zur Übertragung einer Gruppe unterschiedlicher Datenströme, die über einen Takt synchronisiert sind.

STM-1-Datenrahmen

STM-1-Datenrahmen

Dieses STM-Verfahren wird von Carriern benutzt, um Zeitschlitze oder Kanäle innerhalb einer T1- bzw. E1-Leitung zu kennzeichnen.

Der synchrone Übertragungsmodus ist in Hierarchiestufen aufgeteilt. Das Modulo 1 (STM-1) der Synchronous Digital Hierarchy (SDH) ist die erste Hierarchiestufe und repräsentiert einen 2.430 Bytes langen Übertragungsrahmen, der mit 155,520 Mbit/s über Lichtwellenleiter mit OC-3 übertragen wird. Die weiteren Hierarchiestufen sind durch STM-n festgelegt und reichen mit STM-256 bis 40 Gbit/s.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Synchroner Übertragungsmodus
Englisch: synchronous transfer mode - STM
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 96
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation #Transferdienste
Links: Byte, Datenstrom, E1 (E1 line), Gbit/s (Gigabit pro Sekunde), Kanal