Symboltabelle

Der Begriff Symboltabelle wird in Zusammenhang mit dem Compilerbau verwendet. Eine Symboltabelle ist eine Datenstruktur, die zur Verwaltung von Informationen über die verschiedenen Konstrukte der Quellsprache benutzt wird. Die Informationen werden von den Analysephasen der Compiler gewonnen und von den Synthesephasen zur Erzeugung des Zielcodes verwendet.

Während der lexikalischen Analyse wird die Zeichenfolge, oder das Lexem, aus dem ein Bezeichner besteht, in einem Eintrag der Symboltabelle festgehalten. Spätere Compilerphasen fügen diesem Eintrag evtl. Informationen hinzu, die den Typ des Bezeichners betreffen, seine Verwendung (z.B. als Prozedur, Variable oder Marke) und seine Speicheradresse. Die Phase der Code-Erzeugung wird anschließend diese Informationen dazu benutzen, korrekten Code für Zugriff und Änderung dieser Variablen zu erzeugen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Symboltabelle
Englisch: symbol chart
Veröffentlicht: 11.11.2009
Wörter: 119
Tags: #Entwicklung, Codierung
Links: Code, Compiler, Compilerbau, Information, Phase