Sub-Wellenlängen-Switching

Bei dem Sub-Wellenlängen-Switching wird gegenüber dem Wellenlängen-Switching eine weitere Multiplextechnik hinzugefügt: typischerweise das des optischen Zeitmultiplex, das mehrere Verkehrströme zusammenfasst. Man spricht auch von Grooming.

Durch den Einsatz von deterministischen oder statistischen Multiplexverfahren gibt es diverse technologische Ansätze wie beispielsweise das Switching von optischen Bursts (OBS), das der optischen Pakete (OPS) oder das Optical Time Division Multiplexing (OTDM).

Das Sub-Wellenlängen-Switching wird als eine von drei Vermittlungstechniken in Carrier Ethernet Transport (CET) eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sub-Wellenlängen-Switching
Englisch: sub-wavelength switching
Veröffentlicht: 10.08.2007
Wörter: 79
Tags: #Optische Übertragung
Links: Burst, CET (carrier Ethernet transport), Grooming, Multiplexverfahren, OTDM (optical time division multiplexing)