Stromverteilereinheit

Eine Stromverteilereinheit, Power Distribution Unit (PDU), ist eine Steckdosenleiste für Systemgestelle. Über sie werden die im Gestell eingebauten Geräte und Systemkomponenten - Switches, Server, Speichereinheiten, usw. - mit Netzspannung versorgt.


Die Stromverteilereinheiten sind einphasig an die Netzspannung angeschlossen und entsprechen in ihren Abmessungen den standardisierten Gestellmaßen. Sie haben eine Breite von 19", Langlöcher zur Befestigung an den vertikalen Gestellschienen und eine Standardhöhe von einer Höheneinheit (HE) von 44,45 mm.

In Deutschland haben Stromverteilereinheiten bis zu acht Schuko-Steckdosen. Um diese in der Höheneinheit von 44,45 mm unterbringen zu können, sind die Schuko-Steckdosen um 45° gedreht eingebaut. Standardmäßig sind Stromverteilereinheiten für 230 V und 16 A ausgelegt.

Stromverteilereinheit 
   für Systemgestelle, Foto: ningbo-electric.com

Stromverteilereinheit für Systemgestelle, Foto: ningbo-electric.com

Power Distribution Units (PDU) werden zunehmend mit Schalt-, Mess- und Steuerfunktionen ausgestattet und in das Data Center Infrastructure Management (DCIM) einbezogen. Sie können Sensoren und Aktoren haben, Messwerte erfassen und Schaltfunktionen ausüben und so einzelne Steckdosen mit den angeschlossenen Geräten bedarfsabhängig zu- oder abschalten und damit zum Energiemanagement beitragen. Intelligente Steckdosenleisten können Umweltparameter wie die Temperatur oder Luftfeuchte in das Energiemanagement einbeziehen. Über die Steckdosenverwaltung ist eine Auswertung des Energiebedarfs für einzelne Komponenten möglich. Zu den weiteren Funktionen gehören die Fernsteuerbarkeit und Alarmmeldungen über den Kurznachrichtendienst (SMS) oder per E-Mail.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Stromverteilereinheit
Englisch: power distribution unit - PDU
Veröffentlicht: 24.10.2018
Wörter: 215
Tags: #Versorgung
Links: Aktor, DCIM (data center infrastructure management), E-mail (electronic mail), Gestell, HE (Höheneinheit)