Streaming-Dienst

Ein Streaming-Dienst ist ein über das Internet angebotener Service über den der Nutzer Filme und Musiktitel abrufen kann. Anbieter für entsprechende Dienste sind Service Provider, die häufig mehrere hunderttausend Filme und Musiktitel auf ihren Servern abrufbar haben. Das Streaming ist vergleichbar einem Download mit dem Unterschied, dass die heruntergeladenen Dateien nicht dauerhaft auf dem Computer gespeichert werden.


Streaming-Dienstanbieter haben interessante Angebote und produzieren ständig neue Serien und Filme. Gegenüber den klassischen Broadcast-Angeboten haben Streaming-Angebote den Vorteil, dass Filme oder Musiktitel jederzeit und von jedem Ort aus abrufbar sind und betrachtet werden können. Sie sind also On-Demand. Die Streaming-Angebote sind individuell, der Kunde kann den Film nach seiner Interessen und Vorlieben aus hunderten an Kategorien aussuchen. Darüber hinaus können die Filme während der Betrachtung unterbrochen werden und auch in der Originalfassung oder mit Untertiteln dargestellt werden.

Für Streaming-Dienste gibt es die verschiedensten Nutzungsmodelle. So gibt es das kostenlose Streaming, das sich über Werbeeinblendungen refinanziert. Dieses Modell ist auch bekannt als Zero-Rating. Daneben gibt es den testweisen kostenlosen Streaming-Dienst, der für eine kurze Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus gibt es den Abo-Dienst, der durch eine monatliche Pauschale abgegolten wird und den Dienst, bei dem jeder heruntergeladene Film einzeln bezahlt werden muss.

Musik-Streaming-Dienste

Die Nutzungsmodelle des Musikstreamings entsprechen denen des Streaming-Videos. Es gibt zahlreiche Service Provider für Musikstreaming von denen einige über mehrere Millionen Musiktitel verfügen. Zu den bekannteren gehören: Soundcloud und Mixcloud bietet das Musikstreaming zum kostenlosen Abruf ohne Begrenzung. Bei Spotify ist wie bei den meisten Streaming-Dienste der Abruf von Musiktiteln kostenlos. Die Gegenfinanzierung erfolgt über Werbeeinblendungen. Auf den Spotify-Servern leigen mehrere Millionen Musiktitel. Anders ist es bei Apple Music, die einen kostenlosen Download für mehrere Monate bieten. Danach werden Abo-Gebühren fällig. Vergleichbar ist das Geschäftsmodell von Napster, Deezer und Amazon Prime Musicdie ebenfalls nach einer kostenlosen Testphase eine monatliche Gebühr nehmen. Auf den Servern von YouTube gibt es diverse Musikangebote, so u.a. von Sony Music, die herunter geladen werden können.

Neben den genannten Anbietern gibt es noch einige Nischenanbieter, deren Streaming-Dienste kostenlos oder gegen eine geringe monatliche Gebühr genutzt werden können.

Streaming-Dienste für Filme

Auf den Servern der Video-Streaming-Anbieter liegen Millionen Serien und Filme. Das Angebot umfasst alle Sparten und viel Nischen und kann jederzeit und überall mit Internet-Fernsehern, Desktops, Tablets und Smartphones abgerufen und abgespielt werden. Je nach Filmauflösung, Darstellgröße und Wiederholfrequenz sind manchmal Datenraten von 200 Mbit/s und mehr für eine hochauflösende Darstellung erforderlich.

Was die Streaming-Dienste für Filme betrifft, so gehört Neflix sicher zu den bekannteren Anbietern für Serien. Bei den meisten Anbietern basiert das Geschäftsmodell auf einer monatlichen Nutzungsgebühr. So auch bei Maxdome, Apple TV+, Amazon Prime Video und Disney+. Für Blockbuster fallen zusätzliche Kosten an. Das Video-Streaming-Angebot umfasst auch Nischenmärkte wie den für Sportveranstaltungen. Hier sind zu nennen DAZN mit einem internationalen Sportangebot, Sky Sport Ticket und Eurosport Player.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Streaming-Dienst
Englisch: streaming service
Veröffentlicht: 07.11.2019
Wörter: 511
Tags: #Webservices
Links: Cat (category), Computer, Datei, Datenrate, Desktop