Streaming-Audio

Streaming-Audio ist die Übertragung von komprimierten Audiodateien, die als Audiostream über IP-Netze übertragen werden. Die Übertragung erfolgt im Store-and-Forward-Verfahren mit Zwischenspeicherung als Live-Streaming oder zeitversetzt. Die Audiodaten werden vor der Übertragung digitalisiert und komprimiert und im Streaming-Server zwischengespeichert. Der in Datenpakte unterteilte Datenstrom kann empfangsseitig wiedergegeben werden.


Das Streaming wird durch das Audiodateiformat und durch die Streaming-Methode bestimmt. Es gibt mehrere populäre Dateiformate, die sich durch das Kompressionsverfahren, die Kompressionsrate und damit durch die Wiedergabequalität unterscheiden. Die bekanntesten sind MP3, mp3pro, Audio Code Number 3 (AC-3), Adaptive Transform Acoustic Coding (ATRAC), TwinVQ, Ogg Vorbis, Advanced Audio Coding (AAC) und aacPlus. Einige von denen eignen sich besser für Sprachübertragung, andere für Audio und Musikübertragung.

Die Streaming-Verfahren sind durch die Übertragungsprotokolle festgelegt. Neben einigen proprietären Protokollen und Industrie-Standards, haben mehrere Standardisierungsgremien wie die internationale Fernmeldeunion (ITU) oder die Internet Engineering Task Force (IETF) Standards entwickelt, die Streaming und Echtzeitdarstellungen unterstützen. Zu den von der IETF entwickelten Protokollen gehören das Realtime Transport Protocol (RTP) und das Realtime Streaming Protocol (RTSP); von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) ist die H-Empfehlungen H.323 zu nennen.

Streaming-Audio wird für Internetradio, Webkonferenzen und Musikdownloads eingesetzt und kann mit streamfähigen Playern und Musikplayern wiedergegeben werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Streaming-Audio
Englisch: streaming audio
Veröffentlicht: 24.11.2016
Wörter: 208
Tags: #Audiokompression
Links: AAC (advanced audio coding), AAC+ (aacPlus), AC-3 (audio code number 3), ATRAC (adaptive transform acoustic coding), Audiodateiformat