Strahlungsgefährdung

Radiation Hazards (RADHAZ) sind kurzzeitige Spannungsstörspitzen. Sie entstehen durch elektromagnetische Strahlung (EMR) und können sich Signalen überlagern und zu Beeinträchtigungen und Fehlern führen. Der Frequenzbereich der Hazards liegt zwischen 10 kHz und 20 GHz. Ihre Stärke ist durch die Feldstärke bestimmt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Strahlungsgefährdung
Englisch: radiation hazard - RADHAZ
Veröffentlicht: 25.04.2009
Wörter: 46
Tags: EK-Grundlagen
Links: EMR (electromagnetic radiation), Fehler, Feldstärke, Frequenzbereich, Gigahertz