Spline

Spline ist eine Technik, die bei der Bearbeitung von Grafiken zur Krümmung und Modellierung von Linien, Flächen und Objekten angewendet wird.


Bei dieser Technik wird die Linienkonstruktion mit mehreren im Raum verteilten Kontrollpunkten versehen. Durch Bewegen dieser Kontrollpunkte wird die Linie oder Fläche weich verformt. Das Ergebnis ist eine Linie, die keinerlei Kanten oder Ecken aufweist.

B-Spline mit neun Kontrollpunkten

B-Spline mit neun Kontrollpunkten

Bei der Spline-Technik unterscheidet man zwischen kubischen Splines und Basis-Splines, so genannten B-Splines. Bei den kubischen Splines werden jeweils zwei Kontrollpunkte mit einer Kurve dritter Ordnung verbunden, wodurch bei einer beliebigen Anzahl an Punkten (n), n-1 Polygone dritten Grades gebildet werden müssen. Die kubischen Splines werden so berechnet, dass die einzelnen Kurvenzüge durch alle Kontrollpunkte gehen. Bei den B-Splines hingegen wird die Kurve durch p+1 Kontrollpunkte bestimmt und besteht aus "p" Kurvenstücken.

Die Spline-Technik ist sehr effizient und kann auch auf 3D-Modelle übertragen werden. Eine der bekannteren Spline-Techniken sind die Bézier-Kurven.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Spline
Englisch: spline
Veröffentlicht: 03.10.2006
Wörter: 159
Tags: #Grafik-Grundlagen
Links: Bézier-Kurve, Grafik, Kontrollpunkt, Ordnung, Polygon