Speicherleck

Programmabläufe sind immer mit der Reservierung von Speicherbereichen verbunden. Werden die reservierten Speicherbereiche nach der Programmausführung nicht mehr benötigt, werden sie freigegeben, damit sie von anderen Programmen genutzt werden können.

Als Speicherleck bezeichnet man einen Programmfehler (Bug) der dazu führt, dass ein Programm reservierte Speicherbereiche nicht freigibt und im Gegenteil immer neuen Speicherbereiche reserviert. In diesem Zusammenhang wird vom Verlust des Speichers gesprochen. Ein solches fehlerhaftes Programm muss beendet und neu gestartet werden, weil es sonst auf Grund des Speichermangels zu Systemfehlern kommt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Speicherleck
Englisch: memory leak
Veröffentlicht: 09.05.2018
Wörter: 88
Tags: #Hauptspeicher #Test und Auslieferung
Links: Programm, Programmfehler, Speicher, Verlust,