Spatial-Multiplexing

Spatial-Multiplexing (SM) ist ein Funk-Multiplexing, das zur Erhöhung der Datenrate in WLANs eingesetzt und im Rahmen der Standardisierung von 802.11n als Alternative zu Multiple Input Multiple Output (MIMO) benutzt werden kann.

Unter bestimmten Bedingungen steigt die Datenrate bei Spatial-Multiplexing linear mit der Anzahl der Antennen an. Das Spatial-Multiplexing ist ein räumlich versetztes Multiplexing, das mit einem Mehrantennensystem arbeitet und gleichzeitig mehrere Spatial Streams (SS) übermittelt. Bei Funk-LANs nach 802.11 können die vier Frequenzbänder von 10 MHz, 20 MHz, 30 MHz oder 40 MHz benutzt und über diese können Datenraten von 315 Mbit/s bis 630 Mbit/s übertragen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Spatial-Multiplexing
Englisch: spatial multiplexing - SM
Veröffentlicht: 05.05.2014
Wörter: 100
Tags: #Wireless LAN
Links: Antenne, Datenrate, Frequenzband, IEEE 802.11, IEEE 802.11n