Sorenson-Codec

Der Sorenson-Codec, auch bekannt als Sorenson-Videocodec ist ein Videocodec, der von der Firma Sorenson Media entwickelt wurde und in Apple´s Quicktime, Adobes Flashplayer und dem Movie Player, MPlayer, für Unix und Linux eingesetzt wird.

Die erste Version des Sorenson-Codecs wurde 1998 vorgestellt, gefolgt von Weiterentwicklungen in den Jahren 1999, 2001 und 2004. Die Spezifikationen des Codecs wurden nicht veröffentlicht. Es ist allerdings bekannt, dass der Sorenson-Codec auf H.264 basiert und FFmpeg unterstützt, wodurch die Videos auf allen Plattformen abgespielt werden können, die FFmpeg unterstützen. Die neueren Versionen sollen auf H.263 basieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sorenson-Codec
Englisch: Sorenson codec
Veröffentlicht: 25.10.2007
Wörter: 93
Tags: #Videokompression
Links: CODEC (coder-decoder), H.263, H.264/AVC (H.264 advanced video coding), Linux, Media