Snooping

Unter Snooping, Schnüffeln, versteht man den unberechtigten Zugriff auf Daten von Personen, Institutionen und Unternehmen. Beim Snooping verschafft sich der Angreifer den Zugriff während der Übertragung.

Das einfache Snooping bezieht sich auf das Auspionieren von Kommunikationsdiensten, auf das Abhören einer Verbindung, eines Chats oder der Internettelefonie. Beim einfachen Snooping beobachtet der Angreifer die Eingabe einer E-Mail oder die Darstellung auf dem Display. Für das tiefergehende Sooping benutzt der Angreifer Robots mit denen er die Aktivitäten aus der Ferne ausspioniert.

Ziel des Snooping ist es, in den Besitz von vertraulichen Daten wie Passwörter oder anderen Authentifizierungsdaten zu kommen. Um diese Ziele zu realisieren, benutzen Angreifer Snoopware, das ist eine Malware mit der die Aktivitäten auf einem Smartphone überwacht werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Snooping
Englisch: snooping
Veröffentlicht: 10.12.2018
Wörter: 128
Tags: Gefahrenpotential Cybercrime
Links: Aktivität, Angreifer, Bildschirm, Chat, Daten