Smart Wearables

Smart Wearables sind intelligente Kleinstsysteme, die in Alltagsgegenstände eingebettet sind und am Körper getragen werden. Durch die integrierten Kleinstsysteme mutieren diese Gegenstände zu intelligenter Kleidung, Smart Shoes, intelligenten Armbändern, Smart Watches, Smart Glasses oder Wearable Cameras.


Smart Wearables dienen der Überwachung von Körperfunktionen für Sport- und Fitnessaktivitäten, dem Lifelogging und Fitness-Tracking oder der Medizin- und Gesundheitstechnik.

Ansteckbare Kleinstkamera, Wearable Camera, für Livelogging, 
   Foto: Narrative

Ansteckbare Kleinstkamera, Wearable Camera, für Livelogging, Foto: Narrative

Smart Wearables sind drahtlos betriebene Systeme, die ihre Daten direkt anzeigen oder über Funkprotokolle auf Smartphones, Tablet-PCs oder Personal Computer übertragen. Sie bestehen aus mehreren Funktionseinheiten wie der Batterie oder Knopfzelle, der Stromversorgungsschaltung, den Sensoren, einem stromsparenden ASIC oder Prozessor sowie der Funkeinheit. Sie können auch mit dem Internet verbunden sein. Eines zeichnet alle Smart Wearables aus: Sie haben eine äußerst geringe Leistungsaufnahme und übertragen ihre Daten mit energiesparenden Funkprotokollen wie Bluetooth Low Energy (BLE) oder ANT+. Dadurch können Smart Wearables mit kleinen Knopfzellen oder winzigen Lithium-Polymer-Akkus betrieben werden oder sogar mit Micro Energy Harvesting. Zu den Energiespartechniken gehören die Reduzierung der Betriebsspannung und die Verringerung der Oszillatorfrequenz im Stand-by.

Smart Tattoo, 
   Foto: healthland.time.com

Smart Tattoo, Foto: healthland.time.com

Smart Wearables enthalten diverse Sensoren über die im Falle der Fitnessarmbänder oder der Smartwatches die Trainingsleistung, Körpertemperatur, der Blutdruck oder andere medizinischen Werte ermittelt werden können. Es können aber ebenso geografische Daten des Benutzers oder die Wetterdaten auf dem Display angezeigt werden.

Smart-Kontaktlinse, 
   Foto: blog.lensspirit.de

Smart-Kontaktlinse, Foto: blog.lensspirit.de

Weitere Beispiele aus dem Bereich Healthcare sind Smart-Kontaktlinsen, die über die Tränenflüssigkeit den Blutzuckerspiegel messen, Smart-Tattoos mit denen die Hydration der Haut, die Körpertemperatur und elektrische Impulse der Muskeln erfasst werden, oder intelligente Pflaster, die auf die menschliche Haut geklebt werden und die Vitalwerte messen.

Smart Wearables sind Lifestyle-Produkte für Sport- und Freizeitaktivitäten, aber auch für Healthcare, E-Commerce und die Automotive-Technik.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Smart Wearables
Englisch: smart wearables
Veröffentlicht: 25.06.2018
Wörter: 315
Tags: #IT-Technik in der Technik
Links: ANT+, ASIC (application specific integrated circuit), Automotive-Technik, Batterie, Bildschirm