Smart Building

Der Begriff Smart Building steht für intelligentes Gebäude, im Unterschied zu einem Smart Home, das für eine intelligente Wohnung steht. Bei Smart Buildings geht es um Bürogebäude, Einkaufszentren oder Hotels, deren technische Infrastruktur durch vernetzte Sensoren, Aktoren und Steuereinheiten gesteuert wird.

In Smart Building können die technischen Einrichtungen wie die Heizung, Lüftung, Klimaanlage, Alarmanlage, Videoüberwachung, Beleuchtung, Schließanlagen und weitere Einrichtungen durch Sensortechniken in Bezug auf den Energieverbrauch und die Sicherheitsbelange optimiert werden. Außerdem können die gesammelten Daten dem Gebäudemanagementsystem und dem Gebäudebetreiber für Optimierungszwecke und Analysen zur Verfügung gestellt werden. Dabei kann die intelligente Vernetzung einen unterschiedlichen Durchdringungsgrad repräsentieren. Dieser kann von einer einfachen Vernetzung einzelner technischer Komponenten, über ein erweitertes Vernetzungskonzept mit Kontroll- und Steuermöglichkeiten bis hin zu einer kompletten Vernetzung aller Infrastrukturkomponenten reichen.

Die Vernetzungskonzepte für Smart Buildings sollten moderne technische Ansätze wie Power over Ethernet (PoE) für die Versorgung der vielen Sensoren und Aktoren umfassen, damit diese Komponenten nicht von Batterie abhängig sind.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Smart Building
Englisch: smart building
Veröffentlicht: 02.05.2020
Wörter: 176
Tags:
Links: Aktor, Alarmanlage, Batterie, Beleuchtung, Daten