Simulink

Simulink ist eine Erweiterung von Matrix Laboratory (MATLAB) - auch Toolbox genannt - zur Modellierung, Simulation und Analyse dynamischer Systeme. Die grafische Bedienoberfläche erlaubt die Erstellung des betrachteten Systems in der übersichtlichen und intuitiv zugänglichen Form eines Signalflussplans bestehend aus verknüpften Funktionsblöcken. Eine textorientierte Programmierung der Differential- und Differenzengleichungen ist somit nicht mehr notwendig.


In einer umfangreichen Bibliothek stellt Simulink eine große Anzahl vorgefertigter Funktionsblöcke für lineare, nichtlineare, diskrete und hybride Systeme zur Verfügung. Auch eigene Blöcke und Bibliotheken können erstellt werden.

Nach der Erstellung des zu untersuchenden Modells in Simulink durch die Verknüpfung der benötigten Funktionsblöcke wird die Simulation gestartet. Während der Simulation können die Signale an beliebigen Stellen im Signalflussplan des Modells abgegriffen und dargestellt werden. Genauso können Signale aber auch für die grafische Darstellung, Aufbereitung und Weiterbearbeitung in MATLAB gespeichert werden. Auch eine Belegung und Veränderung der Parameter aller Funktionsblöcke ist direkt oder von MATLAB aus möglich. Für die Analyse von Simulationsergebnissen können sowohl Simulink-eigene Werkzeuge als auch jederzeit alle durch MATLAB und dessen Toolboxen zur Verfügung gestellten Analysewerkzeuge verwendet werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Simulink
Englisch:
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 197
Tags: #Programmiersprachen
Links: Bibliothek, Erweiterung, join, MATLAB (matrix laboratory), Parameter