Schwarzwert

Der Schwarzwert ist ein Helligkeitswert und ein definierter Pegel eines Bild- oder Videosignals. Als Helligkeitswert repräsentiert der Schwarzwert die dunkelsten Bilddetails, die auf einem Display dargestellt werden können.


Der Schwarzwert ist ein Display-spezifischer Wert, der auch bei dunklen Darstellungen den Tiefeneindruck und die Räumlichkeit des Bildes nicht beeinträchtigen sollte. Dagegen beeinträchtigen schlechte Schwarzwerte die Dynamik der Darstellung und damit den Bildeindruck und die Plastizität, weil die dunkelsten Bilddetails grau dargestellt werden.

Für HDR-Displays, High Dynamic Range (HDR), werden von der UHD Alliance Grenzwerte für den Schwarzwert vorgegeben. Danach musss der Schwarzwert eines TFT-Displays unter einer Leuchtdichte von 0,05 Nits liegen, der von OLED-Displays muss füe eine Zertifizierung unter 0,0005 Nits liegen.

Um bei Aufnahmen mit Digitalkameras eine hohe Dynamik zu erzielen, wird in Kameramodulen der Schwarzwert automatisch kalibriert. Diese Technik ist bekannt als Automatic Black Level Calibration (ABLC). Im Videosignal ist der Schwarzwert ein definierter Pegel. Er liegt pegelmäßig oberhalb der Synchronisationsimpulse und entspricht der Helligkeit von 0 % und dem Helligkeitspegel von 0 Volt. In Relation dazu liegt der Weißwert bei 100 % und 1 Volt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schwarzwert
Englisch: black level
Veröffentlicht: 15.02.2018
Wörter: 179
Tags: #Video-Grundlagen
Links: Bildschirm, Digitalkamera, Dynamik, HDR (high dynamic range), HDR-Display