Schrotrauschen

Schrotrauschen, auch als Stromrauschen bezeichnet, wird durch die diskrete Natur der Ladungsträger beim Durchlaufen einer Spannungsschwelle verursacht. Es kann als das Prasseln der Elektronen und Löcher verstanden werden, das beim Fließen eines Gleichstroms entsteht, wenn die Ladungsträger wie in Dioden oder Transistoren Spannungsschwellen passieren.

Das Schrotrauschen ist ein weißes Rauschen, da die spektrale Rauschdichte über alle Frequenzen gleich ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schrotrauschen
Englisch: shot noise
Veröffentlicht: 10.03.2010
Wörter: 63
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Diode, Frequenz, Rauschdichte, Transistor, Weißes Rauschen