Schrittmotor

Schrittmotore sind Antriebe, die eine mehr oder weniger fein abgestufte Drehbewegung ausführen. Zu diesem Zweck werden Schrittmotore mit Leistungssignalen angesteuert, die die einzelnen Wicklungen des Schrittmotors in der richtigen Reihenfolge mit Strom versorgen. Wie jeder andere Motor auch, besteht ein Schrittmotor aus einem Stator, der je Phase aus einer oder zwei Wicklungen besteht, und einem Rotor. Der Rotor wird durch das Statorfeld bewegt, wobei die Richtung der Bewegung abhängig ist von Richtung des Statorfeldes. Eine Umkehrung des Magnetfelds bewirkt eine entgegengesetzte Drehbewegung des Rotors.

Angesteuert werden die Statorwicklungen über eine Leistungsstufe mit Schalttransistoren. Die Leistungsstufe wird von einer Logikschaltung gesteuert, die den konstanten Speisestrom mittels Pulsweitensteuerung regelt. Über einen rückgekoppelten Regelkreis, der von der Leistungsstufe zur Schaltlogik führt, wird die Pulsweite geregelt. Anhand der Taktfrequenz und der Pulsweite können die Schrittfrequenz und -weite gesteuert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schrittmotor
Englisch: stepping motor
Veröffentlicht: 06.05.2007
Wörter: 141
Tags: #PC-Komponenten
Links: Konstante, Logik, Phase, I (Strom), Taktfrequenz