Schallintensität

Die Schallintensität (J) ist die Schallleistung bezogen auf eine durchschallte Fläche. Sie nimmt mit dem Quadrat aus der Entfernung (r) von der Schallquelle ab. Dieser Zusammenhang wird als reziprokes Quadraturgesetz bezeichnet und gilt für Energie: I = 1/r exp2. Die Grundeinheit für die Schallintensität ist Watt pro Quadratmeter (W/mexp2).

Bei den Betrachtungen wird davon ausgegangen, dass die Schallquelle ihre Schallenergie gleichmäßig nach allen Richtungen ausbreitet. Unter dieser Bedingung reduziert sich die Schallintensität bei einer Abstandsverdoppelung auf ein Viertel ihres Ursprungswertes. In Dezibel ausgedrückt, reduziert sich die Schallintensität in diesem Fall um 6 dB, verzehnfacht sich der Abstand von der Schallquelle, dann reduziert sich die Schallintensität um 20 dB, was einem hundertstel des ursprünglichen Wertes entspricht.

Bei einer ebenen Schallwelle ergibt sich die Schallintensität aus dem Produkt der Effektivwerte aus Schalldruck und Schallschnelle.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schallintensität
Englisch: sound intensity - J
Veröffentlicht: 06.11.2012
Wörter: 142
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: dB (decibel), Effektivwert, Schalldruck, Schallleistung, Schallquelle