STD (suspend to disk)

Der Suspend-to-Disk-Modus (STD) ist ein Programm für das Power-Management. In dieser Betriebsart wird das laufende Programm unterbrochen und die im Arbeitsspeicher abgelegten Daten auf die Festplatte gespeichert. Bei dem als Ruhezustand bekannten Suspend-to-Disk-Modus bleiben alle Programme in dem vorherigen Zustand, wodurch der Startvorgang beim Wiedereinschalten wesentlich beschleunigt wird.

Diese Betriebsart bietet vor allem in tragbaren Computern, in Laptops und Notebooks, ein gewisses Energiesparpotential, da vom Sparbetrieb direkt in die Anwendungsprogramme umgeschaltet wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: suspend to disk - STD
Veröffentlicht: 22.01.2011
Wörter: 73
Tags: #Betriebssysteme
Links: Anwendungsprogramm, ASP (Arbeitsspeicher), Computer, Daten, Festplatte