SSTV (slow scan television)

Im Amateurfunk gibt es einen Telekommunikationsdienst mit dem Bilder übertragen werden können. Dieser Dienst heißt Slow Scan Television (SSTV). Da der Amateurfunk mit Tonsignalübertragung arbeitet, werden den verschiedenen Helligkeiten der Bilder Töne mit verschiedenen Tonfrequenzen zwischen 1 kHz und 3 kHz zugeordnet.

Bei der SSTV-Übertragung wird das zu übertragende Bild abgetastet, jeder Pixel wird in seiner Helligkeit bestimmt und jeder Helligkeitsstufe wird eine Tonfrequenz zugeordnet. Die Tonfrequenzen werden in der Reihenfolge der Abtastung über Funk übertragen und empfängerseitig in die entsprechenden Helligkeiten rückgewandelt. Auf diese Weise wird das senderseitig abgetastete Bild rekonstruiert und auf dem Monitor dargestellt.

Es gibt auch SSTV-Verfahren mit denen Farbbilder übertragen werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: slow scan television - SSTV
Veröffentlicht: 26.03.2011
Wörter: 116
Tags: #Fernsehen
Links: Abtastung, AFU (Amateurfunk), Bild, Dienst, Fernsehen