SSP (service switching point)

Der Service Switching Point (SSP) ist die zentrale Vermittlungskomponente in der SS7-Signalisierung und in intelligenten Netzen (IN). Als Physical Entity (PE) ist die SSP-Komponente auf der Physical Plane (PP) angesiedelt. Die vergleichbare Netzkomponente ist in Mobilfunknetzen das Mobile Switching Center (MSC).


SSP-Knoten sind digitale Vermittlungsstellen, die mit speziellen Steuerungsfunktionen ausgestattet sind und Dienste ausführen können. Sie erkennen intelligente TK-Dienste und übernehmen die dienstneutrale Verbindungssteuerung im intelligenten Netz.

Komponenten des intelligenten Netzes (IN)

Komponenten des intelligenten Netzes (IN)

Die Schnittstelle zum Service Switching Point wird durch die Service Control Point (SCP) gebildet. Verbunden sind die beiden Punkte über INAP, einer intelligenten SS7-Signalisierung. Der Service Switching Point erzeugt oder beendet die Gespräche und kommuniziert über das SS7-Netzwerk mit dem Service Control Point. Er fragt beim SCP-Punkt nach Diensten an, der die Anfragen in einer vorgegebenen Dienstlogik behandelt. Das Ergebnis der Anfrage sendet der SCP-Point mit allen relevanten Informationen für die Abwicklung des Dienstes an den SSP-Point.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dienstevermittlungsknoten
Englisch: service switching point - SSP
Veröffentlicht: 09.05.2017
Wörter: 159
Tags: #Next-Generation-Netze
Links: Dienst, Digital, INAP (intelligent network application protocol), Information, Instanz