SSL (solid state lighting)

Die Bezeichnung Solid State Lighting (SSL) ist der Oberbegriff für alle Leuchtkomponenten, die auf Halbleiterbasis arbeiten und infolge von Elektrolumineszenzerscheinungen Licht emittieren. Darunter fallen Leuchtdioden (LED) und ihre vielfältigen Varianten und die mit organischen Materialien arbeitenden OLEDs, flexible OLEDs (FOLED), polymere LEDs (PLED), stacked OLEDs (SOLED) und transparente OLEDs (TOLED).

SSL-Komponenten sind Kaltlichtquellen, die die zugeführte Energie in Licht umwandeln. Unter Elektrolumineszenz versteht man die Fähigkeit von Halbleitern Elektronen mit gleichzeitiger Abstrahlung von Photonen zu verlagern. Dies geschieht durch einen Elektronen- oder Quantensprung von einer Schale des Bohrschen Atommodells auf eine andere. Ein Quantensprung erfolgt immer unter Aufnahme oder Abgabe der Energiedifferenz. Bei dem Übergang von einer höheren in eine niedrigere Energiestufe wird die Energie in Form eines Photons abgegeben. Den Prozess der wechselseitigen Aufnahme von Energie und späterer Rückkehr in den Urzustand unter Abstrahlung von Licht (Photonen) nennt man Lumineszenz.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: solid state lighting - SSL
Veröffentlicht: 27.06.2013
Wörter: 148
Tags: #Aktive Bauelemente
Links: Halbleiter, Leuchtdiode, Licht, Lumineszenz, OLED (organic light emitting diode)