SRIO (serial RapidIO)

Serial RapidIO (SRIO) ist eine serielle Variante von RapidIO. Es handelt sich um eine Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle mit Datenraten von 1,24 Gbit/s, 2,5 Gbit/s und 3,125 Gbit/s, mit der Systems mit Boards, Hochgeschwindigkeitskomponenten, dem Digital Signal Processor (DSP) und Schaltmatrixen in Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (P2P) miteinander verbunden werden. Die SRIO-Schnittstelle nutzt das SerDes-Verfahren und arbeitet mit der 8B/10B-Codierung.

Die physikalische Schicht von SRIO definiert den Handshake-Betrieb zwischen den Verbindungspartnern und die Fehlererkennung mittels zyklischer Blockprüfung (CRC). Als Weiteres definiert die physikalische Schicht die Prioritätensteuerung der Datenpakete.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: serial RapidIO - SRIO
Veröffentlicht: 27.02.2010
Wörter: 86
Tags: #Schnittstellen
Links: 8B10B-Codierung, Datenpaket, Datenrate, DSP (digital signal processing), Fehlererkennung