SPMI (system power management interface)

Der Inter-IC-Bus, bekannt als I2C-Bus, ist ein inzwischen betagter Steuerbus für die Kommunikation zwischen integrierten Schaltungen (IC) eines Systems. Er stammt aus den 80er Jahren und wird daher den gestiegenen Anforderungen an die immer komplexer werdenden Prozessoren, ASICs ( Application Specific Integrated Circuit) und System-on-Chips (SoC) nicht mehr gerecht. Daher hat National Semiconductor schnellere und agilere Bus-Techniken entwickelt um den I2C-Bus abzulösen.


2003 hat das Unternehmen gemeinsam mit ARM und anderen Firmen das PWI-Interface, PowerWise Interface, mit dem Adaptive Voltage Scaling (AVS) für das Power Management entwickelt. Später, im Jahr 2008, wurde unter Federführung der MIPI-Allianz, Mobile Industry Processor Interface, das SPMI-Interface, System Power Management Interface, eingeführt.

Das SPMI-Interface ist ein Power-Management-Standard für die Mobilelektronik. Dieses zweiadrige, serielle Interface ist für das Energiemanagement und für allgemeine Steuerungsaufgaben optimiert. Es ist hinreichend flexibel in den Taktfrequenzen, die zwischen 32 kHz und 26 MHz betragen können, ohne, dass die einzelnen Bausteine untereinander synchronisiert werden müssen. Die an den Steuerbus angeschlossenen Teilnehmer werden verschiedenen Klassen zugeordnet. Es gibt den Master und zwei verschiedene Slaves, von denen einer Request senden kann, der andere nicht. Die einzelnen an den Bus angeschlossenen Komponenten haben eine gleichberechtigte Arbitrierung und der Datenverkehr kann durch Priorisierungen gesteuert werden.

http://www.mipi.org

Informationen zum Artikel
Deutsch: SPMI-Interface
Englisch: system power management interface - SPMI
Veröffentlicht: 20.01.2011
Wörter: 211
Tags: #Versorgung
Links: Apps, Arbitrierung, ARM (application response measurement), ASIC (application specific integrated circuit), AVS (adaptive voltage scaling)