SNI (service node interface)

Das Service Node Interface (SNI) ist die Schnittstelle des Dienstknoten, der Service Node (SN), und dem Zugangsnetzen. Je nach Netzkonstellation - ob Breitband oder optisches Netz - bildet die SNI-Schnittstelle die Schnittstelle vom optischen Zugangsnetz (OAN) zum Kernnetz, das durch ein passives optisches Netz (PON) gebildet wird.

UNI- und SNI-Schnittstelle und Referenzpunkte in einem MEF-Netzwerk

UNI- und SNI-Schnittstelle und Referenzpunkte in einem MEF-Netzwerk

In Carrier-Ethernet bildet das Service Node Interface (SNI) die Abgrenzung zwischen dem Netzwerkpunkt an dem die Ethernet-Services vom Metro-Ethernet-Netze übergeben werden den paketorientierten Services des Zugangsnetzes. Der Dienstknoten stellt einen Referenzpunkt dar, der dem V-Referenzpunkt in ISDN bzw. B-ISDN vergleichbar ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: service node interface - SNI
Veröffentlicht: 28.02.2011
Wörter: 96
Tags: #Anschlussnetze
Links: B-ISDN (broadband ISDN), Breitband, Carrier-Ethernet, ISDN (integrated services digital network), Kernnetz