SNAT (source NAT)

Source Network Address Translation (SNAT) ist ein NAT-Verfahren um private Netze mit mehreren IP-Adressen an das Internet anzubinden, wenn dafür nur eine IP-Adresse zur Verfügung steht.


Bei dieser Anbindung werden die IP-Adressen der verschiedenen Clients in der NAT-Tabelle des Internet-Routers, über den das lokale Netz mit dem Internet verbunden ist, abgelegt. Zu jedem LAN-Port mit der zugehörigen LAN-Adresse findet sich in der NAT-Tabelle der WAN-Port.

Möchte ein LAN-Client mit dem Internet verbunden werden, sendet er ein Datenpaket mit der IP-Adresse und der Portnummer an den Internet-Router, der die IP-Adresse des lokalen Netzes gegen die öffentliche Internetadresse und die WAN-Portnummer austauscht. Der Router leitet das Datenpaket mit der neuen IP-Adresse und der neuen Portnummer an das Internet weiter und speichert die Änderungen in der NAT-Tabelle. Das geänderte Datenpaket gelangt empfangsseitig zum Server, der daraufhin dem Client eine Antwort übermittelt. Das Antwortpaket läuft über den Internet-Router, der einen erneuten Adressenaustausch vornimmt und das Datenpaket mit der ursprünglichen LAN-Adresse an den Client im lokalen Netz weiterleitet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: source NAT - SNAT
Veröffentlicht: 20.09.2017
Wörter: 175
Tags: #IP-Protokolle
Links: Client, Datenpaket, Internet, IP-Adresse, NAT (network address translation)