SMDS (switched multimegabit data service)

Switched Multimegabit Data Service (SMDS) ist wie ATM ein verbindungsloser Datagrammdienst, der von Bell Communication Research (Bellcore) entwickelt wurde. Die europäische Version für SMDS nennt sich Connectionless Broadband Data Service (CBDS) und unterscheidet sich in der Implementierung nur marginal von SMDS.


Beide MAN-Konzepte, SMDS und CBDS, benutzen als Übertragungsmethode Distributed Queue Dual Bus (DQDB). Die Daten werden dabei als 53 Byte lange Zellen mit 44 Nutzdatenbytes, 7 Headerbytes und 2 Trailerbytes in 125 µs langen Datenrahmen übertragen. Wie viele Zellen ein solcher Rahmen enthält, ist abhängig von der Übertragungsgeschwindigkeit des Metropolitan Area Network (MAN). Bei 34,368 Mbit/s ist ein 125-µs-Rahmen 4296 Bits lang und kann zehn 53-Byte-Zellen transportieren.

SMDS bietet einen verbindungslosen Datagrammdienst mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 1,5 Mbit/s, 2,048 Mbit/s, 34 Mbit/s, 45 Mbit/s oder 140 Mbit/s. Im Rahmen entsprechend ausgerüsteter Router kann SMDS zur völlig transparenten LAN-Kopplung eingesetzt werden. Es gibt hierfür auch schon Spezifikationen für TCP/IP-Protokolle und für das Simple Network Management Protocol (SNMP), die die Integration weiter vereinfachen werden.

MAC-Layer 
   von SMDS

MAC-Layer von SMDS

Das SMDS-Schichtenmodell besteht aus drei Layern, die mit SMDS Interface Protocol (SIP) bezeichnet und von unten nach oben nummeriert werden.

SIP-Layer 1 besteht aus zwei Teilschichten, der Transmission System Sublayer (TSS) und der Physical Layer Convergence Procedure (PLCP).

SMDS-Netz mit SNI-Schnittstelle

SMDS-Netz mit SNI-Schnittstelle

Die Physical Data Unit (PDU) des SIP-Layers 2 mit einer festen Länge von 53 Bytes wird auf dem PLCP-Rahmen, Physical Layer Convergence Protocol (PLCP), abgebildet, die ihrerseits wiederum im Nutzdatenbereich der jeweiligen PDH-Übertragungsrahmen übertragen werden. Da die Länge der ATM-Zellen ebenfalls 53 Byte beträgt, kann die PLCP-Spezifikation aus dem SIP-Layer 1 direkt für die Übertragung von ATM-Zellen über PDH-Leitungen übernommen werden. Die PLCPs sind von Bellcore für die Übertragungsgeschwindigkeiten von 1,544 Mbit/s und 44,736 Mbit/s, für die DS-Übertragungsschnittstellen DS-1 und DS-3 definiert. Auf SIP-Layer 3 residiert das SMDS Interface Protocol Layer 3.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Vermittelter Multimegabit-Datendienst
Englisch: switched multimegabit data service - SMDS
Veröffentlicht: 15.10.2013
Wörter: 300
Tags: #Stadtnetze
Links: SIP (SMDS interface protocol), ATM (asynchronous transfer mode), ATM-Zelle, Bit (binary digit), Bitübertragungsschicht