SMD-LED

SMD-LEDs sind kleine, kompakte Leuchtdioden, die mittels SMT-Technik (Surface Mounted Technology) in Oberflächenmontage direkt auf gedruckte Leiterplatten montiert werden können.

SMD-LEDs sind rechteckig oder quadratisch, wie bei anderen SMD-Bauteilen auch sind die Kantenlängen in der Typenbezeichnung enthalten. Die Angaben sind in einem Zehntel Millimeter angegeben.

SMD-LEDs, Foto: leds-and-more.de

SMD-LEDs, Foto: leds-and-more.de

Ist die Typenangabe einer SMD-LED beispielsweise 3528, dann sind die Kantenlängen 3,5 mm x 2,8 mm. Die kleinsten SMD-LEDs liegen mit 0,4 mm x 0,2 mm weit unter 1 mm, die größten und leistungsstärksten SMD-LEDs können 5,6 mm x 5,0 mm oder noch größer sein. Damit SMD-LEDs in der Produktion nicht verkehrt eingebaut werden, haben sie eine äußere Kennzeichnung der negativen Elektrode. Das kann ein grüner Farbstrich, ein Punkt oder eine Kerbe sein.

Informationen zum Artikel
Deutsch: SMD-LED
Englisch: SMD LED
Veröffentlicht: 23.02.2016
Wörter: 124
Tags: #Aktive Bauelemente
Links: Elektrode, Lp (Leiterplatte), Leuchtdiode, SMD (surface mounted device), SMT (surface mounted technology)