SLR (single lens reflex)

Spiegelreflexkameras sind vielseitige, qualitative hochwertige Kameras, die vorwiegend in der professionellen und semiprofessionellen Fotografie eingesetzt werden. Dieser Kameratyp war bis in die 90er Jahre der fortschrittlichste Kameratyp für die professionelle Fotografie. Spiegelreflexkameras gibt es mit Wechselobjektiven, als Ein-Linsen-Kameras, Single Lens Reflex (SLR), und als Zwei-Linsen-Kameras, Twin Lens Reflex (TLR). Die digitalen Spiegelreflexkameras, die anstelle des Films einen hochauflösenden Bildsensor haben, heißen Digital Single Lens Reflex (DSLR).


Das Ein-Linsen-System von Spiegelreflexkameras wird sowohl für die Objektbetrachtung als auch für die Aufnahme benutzt. Wie aus der Bezeichnung hervorgeht, arbeiten Spiegelreflexkameras mit einem Spiegelsystem. Der Betrachter sieht das aufzunehmende Objekt durch das Ein-Linsen-Objektiv vollkommen verzerrungsfrei und zwar so, wie es später aufgenommen wird.

Spiegelreflexkamera von Canon

Spiegelreflexkamera von Canon

Dem Ein-Linsen-Objektiv ist ein Spiegelsystem nachgeordnet, das bei Auslösung des Blendenverschlusses kippt und damit den Lichtkanal zum Film freigibt. Über diesen Lichtkanal wird der Film und bei der Digital-Spiegelreflexkamera der Bildsensor belichtet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Spiegelreflexkamera
Englisch: single lens reflex - SLR
Veröffentlicht: 17.02.2011
Wörter: 151
Tags: #Digitalkameras
Links: Bildsensor, clearing, Digital, DSLR (digital single lens reflex), Objekt