SLR (scalable linear recording)

Scalable Linear Recording (SLR) ist eine Bandspeichertechnik, die in der Aufzeichnung das Längsspurverfahren benutzt und Cartridges mit 8-mm-Magnetbänder verwendet. Die Bandlaufwerke der SLR-Serie eignen sich für den Server-Einsatz im Entry-Level-, Midrange- und High-End-Bereich.


Die Speicherkapazität von SLR-Cartridges liegt zwischen 4 Gigabyte (GB) und 140 GB, die Datentransferrate bei 600 MB/min und die mittlere Zugriffszeit, die Average Access Time (AAT), zwischen 45 s und 65 s, je nach Laufwerktyp. Zur Erhöhung der Speicherkapazität und des Datendurchsatzes sowie zur Verringerung der Zugriffszeiten verfügen SLR-Laufwerke über mehrkanalige, lineare Aufzeichnungssysteme, das Multichannel Linear Recording (MLR).

Die SLR-Technologie wurde bereits 1970 entwickelt und maßgeblich von Tandberg Data beeinflusst.

Als Autoloader stehen Magazin-Boxen für acht SLR-Cartridges zur Verfügung, woraus sich für den Autoloader SLR140 eine Speicherkapazität von 1,120 Terabyte (TB) für komprimierte Daten ergibt. Der SLR140 zeichnet sich neben seiner Speicherkapazität von 140 GB durch eine Datentransferrate von 12 MB/s für komprimierte Daten aus. Die Verbindung zum Server erfolgt über Ultra-SCSI, als Puffer fungiert ein 8 Megabyte (MB) großer Pufferspeicher, der für einen kontinuierlichen Datentransfer sorgt. Die Verwaltung der Cartridges erfolgt mittels Strichcode und Strichcodeleser.

Informationen zum Artikel
Deutsch: SLR-Laufwerk
Englisch: scalable linear recording - SLR
Veröffentlicht: 13.05.2011
Wörter: 188
Tags: #Storage-Komponenten #Bandlaufwerke
Links: Autoloader, Bandlaufwerk, cartridge, Daten, Datendurchsatz