SLP (service location protocol)

Das Service Location Protocol (SLP) benutzt das TCP/ IP-Protokoll und unterstützt Anwender bei der Verwaltung von Ressourcen und der Suche nach Netzwerkdiensten.

Beim Service Location Protocol geht es um die Organisation als auch um das Lokalisieren von Hardware wie Drucker, Scanner oder Festplatten, die von anderen Arbeitsplätzen genutzt werden und die Zuordnung von Datenbanken und Verzeichnissen, die im Netzwerk verteilt sein können.

Das SLP-Protokoll ist ein benutzerfreundliches Protokoll mit dem der Benutzer die Kommunikation mit Agenten überwachen kann. Das Service Location Protocol erlaubt die Wartung und den Austausch von Netzwerkkomponenten und Diensten, ohne das der jeweilige Arbeitsplatz neu konfiguriert werden müsste. Das SFP-Protokoll ist eine Alternative zum Lightweight Directory Access Protocol (LDAP).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: service location protocol - SLP
Veröffentlicht: 27.11.2018
Wörter: 117
Tags: #Anwendungsprotokolle
Links: Agent, Datenbank, Dienst, Drucker, Festplatte