SIMO (single input multiple output)

Single Input Multiple Output (SIMO) ist ein Mehrantennensystem, das sendeseitig mit einer Antenne arbeitet, empfangsseitig mit mehreren. Hat ein solches Mehrantennensystem empfangsseitig zwei Antennen, wird es als Single Input Dual Output (SIDO) bezeichnet.

Bei der SIMO-Technik erfolgt eine sendeseitige Strahlformung, bei der die Sendeleistung in einer Hauptrichtung auf einen bestimmten Nutzer hin abgestrahlt wird.

Mehrantennensysteme

Mehrantennensysteme

Die SIMO-Technik kann auch für mobile Nutzer angewendet werden, deren Empfangsort sich ändert. In diesem Fall wird der Sendestrahl dem Empfangsort nachgeführt. Dies erfolgt durch das Aussenden von Testsignalen, die dem Empfänger bekannt sind und mit dem der Abstrahlwinkel ermittelt wird. Die SIMO-Technik verhindert die Abstrahlung eines Sendesignals in Richtung eines anderen Benutzers, sie erhöht durch das Beamforming den Empfangspegel und reduziert Interferenzen.

Neben der SIMO-Technik gibt es für die Mehrwegeübertragung Single Input Single Output (SISO), Multiple Input Single Output (MISO) und Multiple Input Multiple Output (MIMO).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: single input multiple output - SIMO
Veröffentlicht: 28.11.2018
Wörter: 149
Tags: #Mobilfunknetze #802.11
Links: Abstrahlwinkel, Antenne, Beamforming, EIRP (equivalent isotropically radiated power), Empfänger