SEI (solid electrolyte interphase)

Das Solid Electrolyte Interphase (SEI) ist eine passive Grenzschicht, die sich bei einigen Akkus, die sich an der Grenzfläche zwischen der Anode, die aus Kohlenstoff besteht, und dem Elektrolyt bildet, und die durch die Zersetzung des Elektrolyts entsteht.

Das Solid Electrolyte Interphase bildet sich in Lithium-Ionen-Akkus (LiIon) und Lithium-Titanat-Akkus an der Grenzfläche zwischen der Anode und Elektrolyt. Durch die SEI-Schicht, die eine Passivierungsschicht auf der Anode bildet, erhöht sich der Innenwiderstand des Akkus. Die Passivierungsschicht verhindert eine weitere Zersetzung des Elektrolyten. Durch entsprechende Wahl der elektrolytischen Materialien und durch chemische Zusätze kann dieser nachteilige Einfluss reduziert werden. Es gibt auch Additive, die die Bildung von SEI-Schichten verhindern und dadurch die Einlagerung von Lithium-Ionen in die Anode verbessern, was für die Schnellaufladung der Akkus wichtig ist.

Reklame: Alles rund um Batterien.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: solid electrolyte interphase - SEI
Veröffentlicht: 25.02.2021
Wörter: 130
Tags: Batterien, Akkus
Links: Akku (Akkumulator), Elektrolyt, Innenwiderstand, Lithium-Ionen-Akku,