SDXC (secure digital exended capacity)

Mit der SDXC-Karte, was für Secure Digital Extended Capacity steht, hat die SD Association (SDA) einen Standard für Speicherkarten mit Speicherkapazitäten bis zu mehreren Terabyte etabliert.

Eine Standard-SD-Karte hat Speicherkapazitäten von bis zu 2 GB, die Secure Digital Card High Capacity (SDHC) hat Speicherkapazitäten von bis zu 32 GB. Höhere Speicherkapazitäten ab 64 GB bis hin zu 2 TB bieten SDXC-Karten.

Die Schreibgeschwindigkeiten sind in Geschwindigkeitsklassen von 2, 4, 6, 8 und 10 MB/s unterteilt. Damit die gewaltige Speicherkapazität der SDXC-Karte auch abrufbar wird, ist sie mit einem UHS-Bus ausgestattet, auf dem Datenraten von 104 MB/s und 312 MB/s realisiert werden. Der UHS-Bus erhöht die Schreibgeschwindigkeiten auf 10 MB/s und 30 MB/s, vorausgesetzt dass UHS-Konzept wird von beiden Geräten unterstützt. Als Dateisystem benutzt die SDXC-Karte nicht mehr FAT32, sondern Extended File Allocation Table (exFAT) mit einem 64-Bit-Adressraum.

Angaben auf einer SDXC-Karte

Angaben auf einer SDXC-Karte

Die SDXC-Karte gibt es auch in verkleinerter Form als microSDXC-Karte mit Abmessungen von 11 x 15 mm. Sie wurde speziell für kleine handliche Geräte entwickelt und hat im Gegensatz zur SDXC-Karte eine Speicherkapazität von 32 GB. Die microSDXC-Karte haben die gleiche Form und Größe wie die microSD-Karte, mit der sie rückwärts kompatibel ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch: SDXC-Karte
Englisch: secure digital exended capacity - SDXC
Veröffentlicht: 15.03.2016
Wörter: 200
Tags: Speicherkarten
Links: Dateisystem, Datenrate, Digital, exFAT (extended file allocation table), FAT (file allocation table)