SDTV (standard definition television)

Standard Definition Television (SDTV) ist der Qualitätsstandard für Digital-TV mit einer geringeren Auflösung als das hochauflösende Fernsehen HDTV. Es ist das digitale Pendant zum klassischen analogen Fernsehen.


Dieser Qualitätsstandard bietet bei einem Bildseitenverhältnis von 4:3 Auflösungen von 720 x 576 Bildpunkten für den PAL-Fernsehstandard und 640 x 480 Bildpunkten für NTSC. Neben dem Bildseitenformat von 4:3 bietet SDTV auch das Format 16:9.

Die Bildwiederholfrequenzen betragen 25 oder 30 Bilder pro Sekunde. Die Übertragungsbandbreite für das Videosignal liegt bei ca. 5 MHz, die Abtastfrequenz bei 13,5 MHz. Der Standard wurde von dem Advanced Television Systems Committee (ATSC) ausgearbeitet und von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) in der Empfehlung BT.601 standardisiert.

Standard Definition Television 
   (SDTV) mit 576 sichtbaren Zeilen

Standard Definition Television (SDTV) mit 576 sichtbaren Zeilen

SDTV kann mit Zeilensprungverfahren oder Progressive Scan arbeiten. Beide Verfahren sind untereinander kompatibel, weil mit Progressive Segmented Frame (psF) der Unterschied ausgeglichen werden kann. Dadurch ist die Bewegungsauflösung bei der progressiven Abtastung nur halb so groß ist wie beim Zeilensprungverfahren.

SDTV benutzt für Digital-TV die Videokompression MPEG-2.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: standard definition television - SDTV
Veröffentlicht: 22.04.2013
Wörter: 162
Tags: #Fernsehen #Übertragungstechniken der Nachrichtentechnik
Links: 576 Zeilen, 720 Zeilen, Abtastrate, Abtastung, Analog