SD-FEC (soft decision FEC)

SD-FEC steht für Soft Decision Forward Error Correction (FEC). Es ist eine Vorwärtsfehlerkorrektur, die in optischen Übertragungssystemen wie 100-Gigabit-Ethernet eingesetzt wird. Sie benutzt zusätzliche Bits und ihr Algorithmus liefert eine granulierte Fehlerkorrektur. Dabei wird die Entscheidungsschwelle nicht zwischen 1 und 0 getroffen, sondern basiert auf zusätzlichen Zwischenpegeln. Mit dieser Technik kann SD-FEC die Net Coding Gain (NCG) um über ein Dezibel gegenüber Enhanced FEC (E-FEC) verbessern.

Die <1 dB Verstärkungsverbesserung haben unmittelbaren Einfluss auf die Wiederaufbereitung der optischen Signale und damit auf die Länge der optischen Übertragungsstrecke, und auch auf ihre Wirtschaftlichkeit. Dies gilt im Besonderen für Seekabel.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: soft decision FEC - SD-FEC
Veröffentlicht: 01.12.2015
Wörter: 104
Tags: #Grundlagen der Datenkommunikation
Links: 100-Gigabit-Ethernet, Algorithmus, Bit (binary digit), Codierung, dB (decibel)