SCSI-3

1993 begannen die Arbeiten an SCSI-3, aus dem Ultra-SCSI hervorgegangen ist. Da zu diesem Zeitpunkt unterschiedliche Schnittstellen-Technologien, diverse Befehlssätze und neue Funktionen berücksichtigt werden mussten, wurde das Projekt SCSI-3 an mehrere Arbeitsgruppen vergeben. Bei diesen Aktivitäten wurde die eigentlich Bezeichnung " SCSI" in SCSI Parallel Interface (SPI) umbenannt.

Stecker von SCSI-3

Stecker von SCSI-3

Da es unter SCSI-3 und dem SCSI Parallel Interface (SPI) viele Versionen gibt die sich ändern und die aktualisiert werden, wurde bisher noch kein SCSI-3-Standard verabschiedet.

SCSI-3 steht für eine Datentransferrate von 20 MB/s beim 8-Bit-Bus und 40 MB/s bei doppelt so breiten Bus von Wide-SCSI. Die Länge des SCSI-Kabels ist mit 3 m festgelegt.

Die Übertragung auf SCSI-3 kann wie bei SCSI-2 mit unsymmetrischen und differenziellen Signalen erfolgen. SCSI-3 hat eine 64-Bit-Adressierung und umfasst im Architekturmodell die Definitionen der seriellen Interfaces Fibre-Channel (FC) und FireWire nach IEEE 1394.

Informationen zum Artikel
Deutsch: SCSI-3
Englisch: SCSI-3
Veröffentlicht: 08.03.2009
Wörter: 143
Tags: #Busse
Links: Aktivität, Befehlssatz, Bus, Datentransferrate, Differenzielles Signal