SCP (service control point)

Der Service Control Point (SCP) ist eine zentrale Netzkomponente der ITU/ETSI-Referenzarchitektur von intelligenten Netzen (IN).

Als Dienstesteuerknoten übernimmt er mit Unterstützung zentraler Datenbanken, die Verkehrsführung für die Verbindungen sowie die Sammlung von Teilnehmer-, Gebühren- und Statistikdaten. Als zentraler Knoten ist der SCP für die gesamte Dienstabwicklung verantwortlich.

Komponenten 
   des intelligenten Netzes (IN)

Komponenten des intelligenten Netzes (IN)

Der Dienstekontrollpunkt gehört zu den Physical Entities (PE) und ist auf der physikalischen Schicht, der Physical Plane (PP), des Intelligent Network Conceptional Model (INCM) angesiedelt. Es kann ein Computer oder ein Datenbanksystem sein, das Service-Programme ausführt und einen Customer-Service über ein Schaltsystem bietet. Der Service Control Point (SCP) ist mit dem Service Management Point (SMP) und dem Service Switching Point (SSP) verbunden.

Vermittlungstechnische Aufgaben des intelligenten Netzes werden über das Intelligent Network Application Protocol (INAP), das auf der SS7-Signalisierung aufsetzt, ausgeführt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: service control point - SCP
Veröffentlicht: 03.06.2009
Wörter: 145
Tags: #Next-Generation-Netze
Links: Computer, Datenbank, Dienst, INAP (intelligent network application protocol), IN-Schichtenmodell