SCCP (signalling connection control part)

Beim Signalling Connection Control Part (SCCP) handelt es sich um ein Signalisierungs-Steuerungsteil mit zusätzlichen Funktionen für den Message Transfer Part (MTP) in der SS7-Signalisierung.

Der SCCP-Part bietet die Möglichkeit Nachrichten verbindungsorientiert oder verbindungslos zwischen beliebigen Knoten des Signalisierungsnetzes zu übertragen. Typischerweise unterstützt es den Transaction Capabilities Application Part (TCAP).

SCCP definiert Routingfunktionen, die von den Rufnummern abgeleitet werden und hat darüber hinaus auch Managementfunktionen für die Nutzung von Subsystemen. Für die Verbindungsart definiert SSCP vier Service-Klassen, die mit den Ziffern 0 bis 3 gekennzeichnet sind. Service-Klasse 0 arbeitet verbindungslos, die Daten werden ohne dass eine Sitzung vereinbart wird, zum Ziel gesendet. Service-Klasse 1 ist ebenfalls verbindungslos und ohne Kontrolle der Reihenfolge. Es wird garantiert, dass die Nachrichten innerhalb der Sequenz das Ziel erreichen. Die Service-Klasse 2 ist verbindungsorientiert und die Sitzung der SCCP-Verbindung wird vorher ausgehandelt, und Service-Klasse 3 ist ebenfalls verbindungsorientiert und hat Flusskontrolle.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Signalisierungs-Steuerungteil
Englisch: signalling connection control part - SCCP
Veröffentlicht: 27.03.2019
Wörter: 147
Tags: #ATM-Protokolle
Links: Anschluss, AP (application part), Daten, DGT (digit), Flusskontrolle