SBR-Diode

Super Barrier Rectifier (SBR) sind Dioden, die sich durch eine äußerst niedrige Durchlassspannung und Verlustleistung auszeichnen. Sie werden in Gleichrichtern eingesetzt und vertragen im Gegensatz zu Schottky-Dioden und Dioden mit PN-Übergang Spannungen von mehreren hundert Volt bei vergleichbaren Durchlassverlusten und extrem niedrigen Leckströmen.

Wichtige Kennwerte von PN-, Schottky- und SBR-Dioden im Vergleich

Wichtige Kennwerte von PN-, Schottky- und SBR-Dioden im Vergleich

Vom Aufbau her bestehen SBR-Dioden, die in modernen Halbleitertechnologien produziert werden, aus einem Array von vielen einzelnen Halbleiterzellen, deren Gates über Gate-Kanäle miteinander verbunden sind. Die Durchlassrichtung ist so dotiert, dass sich die Elektronen relativ frei bewegen können. In Sperrrichtung bilden sich Verarmungszonen, die einen Stromfluss unterbinden.

SBR-Dioden werden zunehmend in Leuchtdioden (LED) in der Beleuchtungstechnik eingesetzt, wo sie wegen ihrer ultraniedrigen Durchlassspannungen zur Energieeinsparung beitragen.

Reklame: Alles rund um Elektronische Bauelemente.
Informationen zum Artikel
Deutsch: SBR-Diode
Englisch: super barrier rectifier - SBR
Veröffentlicht: 15.06.2016
Wörter: 122
Tags: Aktive Bauelemente
Links: Array, Beleuchtung, Diode, Dotierung, Gleichrichter