SAE (society of automotive engineers)

Die Society of Automotive Engineers (SAE) ist eine Vereinigung der Automotive-Technik mit über 80.000 Mitglieder in annähernd 100 Ländern. Es handelt sich dabei um Ingenieure, Vertriebsleute, Schulungspersonal und auch Studenten, die sich untereinander zum Thema Mobiltätstechnologien austauschen.

Die SAE-Organisation entwickelt die SAE-Standards, veranstaltet Kongresse und Schulungen und gibt technische Informationen für die Entwicklung, Konstruktion, Wartung und den Betrieb von land-, see- und luftgestützten Verkehrsmitteln. Zu den bekanntesten SAE-Standards gehören diverse Feldbusse für Lastwagen wie der J1708-Bus, der J1850-Bus und der SAE J1939-Bus, sowie der Standard SAE J2954 für das kabellose Laden von Elektrofahrzeugen nach dem Wireless Power Transfer (WPT). Außerdem wurden die unterschiedlichen Anforderungen an die Kommunikationssysteme in SAE-Klassen eingeteilt und für das autonome Fahren mit einem Automated Driving System (ADS) hat die die Organisation den SAE-Standard J3016 mit den sechs SAE-Leveln definiert.

http://www.sae.org

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: society of automotive engineers - SAE
Veröffentlicht: 06.02.2020
Wörter: 146
Tags: #IT-Anwendungs-Gremien #Automotive
Links: J1850-Bus, ADS (automated driving system), Automotive-Technik, Elektrofahrzeug, Feldbus