SAC (standard ambiguous code)

Der Standard Ambiguous Code (SAC) legt die Buchstaben fest, die einer bestimmten Zifferntaste der Handy-Tastatur zugeordnet sind. Diese Belegung wurde von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) standardisiert.

So ist beim SAC-Code beispielsweise die Zifferntaste 2 der Handy-Tastatur mit den Buchstaben A, B, C belegt, die Zifferntaste 3 mit den Buchstaben D, E, F usw. Die meisten Zifferntasten sind mit drei Buchstaben belegt, lediglich bei den Zifferntasten 7 und 9 sind vier Buchstaben hinterlegt.

Von der ITU standardisierte Tastenbelegung von Handys

Von der ITU standardisierte Tastenbelegung von Handys

Die Buchstaben werden durch mehrmaliges Drücken der gleichen Zifferntaste aktiviert. Wird der Buchstabe "S" aufgerufen, dann muss die Zifferntaste 7 viermal gedrückt werden. Die Buchstabeneingabe werden für den Short Message Service (SMS) und für die Namenseinträge im Telefonbuch benutzt. Um das Vielfach-Drücken einzuschränken, gibt es eine Texteingabehilfe wie T9 ( Text on 9 Keys) mit denen die Eingabe auf einen einzigen Tastendruck pro Buchstabe reduziert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: standard ambiguous code - SAC
Veröffentlicht: 29.08.2017
Wörter: 145
Tags: #Mobilfunkgeräte
Links: Code, Handy-Tastatur, ITU (international telecommunication union), SMS (short message service), STD (standard)