S-DMB (satellite DMB)

Satellite Digital Multimedia Broadcast (S-DMB) ist eine Kombination von satellitengestützter und terrestrischer Übertragung. Es ist ein spezieller Dienst für digitales Broadcast mit dem mobile Endteilnehmer multimediale Services wie Mobilfernsehen oder -rundfunk empfangen können.


Im Schichtenmodell von S-DMB ist eine Multicast-Schicht über der terrestrischen Unicast-Übertragung des UMTS-Netzes implementiert. S-DMB-Systeme arbeiten mit geostationären Satelliten (GEO), die mit Umbrella-Funkzellen mit Durchmessern von 700 km bis 1.000 km Europa bestrahlen. Mit diesen Funkzellen können über 90 % des Empfangsbereichs von mobilen Endgeräten der 3. Generation im Outdoor-Bereich abgedeckt werden. Um diese Werte und eine Strahlungspenetration in Gebäuden zu erreichen, muss die empfangene HF-Leistung über 15 dBm ( Dezibel Milliwatt) liegen, was einer Sendeleistung (EIRP) des Satelliten von 72 dBW (Dezibel Watt) entspricht.

S-DMB-Konstellation 
   mit sattelitengestützter und terrestrischer Übertragung

S-DMB-Konstellation mit sattelitengestützter und terrestrischer Übertragung

Die leistungsstarken GEO-Satelliten benutzten für die Übertragung im Downlink Frequency Division Duplex (FDD) und WCDMA und für die terrestrische Verbindung zum 3G-Zugangsnetz den Fixed Satellite Service (FSS), die terrestrische Übertragung zwischen Funknetz und UMTS/GSM-Endgerät erfolgt über eine entsprechende Luftschnittstelle.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: satellite DMB - S-DMB
Veröffentlicht: 15.03.2011
Wörter: 170
Tags: #Fernsehen
Links: 3. Generation, dB (decibel), dBm (decibel milliwatt), dBW (decibel watt), Dienst