Ringmodulator

Ringmodulatoren (RM) sind Analogschaltungen mit denen zwei Eingangssignale zu einem Ausgangssignal gemischt werden. Das Ausgangssignal entspricht dabei der Summe und der Differenz der beiden Eingangssignale, enthält aber nicht die ursprünglichen Eingangssignale.

Solche Ringmodulatoren werden in der Trägerfrequenztechnik und in Synthesizern eingesetzt. In Synthesizern sind die generierten Ausgangssignale rau, grell und unharmonisch. Werden als Eingangssignale oberwellenhaltige Signale wie Rechteck- oder Dreiecksignale benutzt, dann entstehen komplexe Ausgangssignale mit Hall-ähnlichem oder Glocken-gleichen Klang.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ringmodulator
Englisch: ring modulator - RM
Veröffentlicht: 03.01.2008
Wörter: 74
Tags: #Analogschaltungen
Links: Dreiecksignal, Klang, Signal, Synthesizer,