Reflexionsdämpfung

Bei einer Reflexion wird ein Signalteil von einer Impedanzdifferenz reflektiert. Da die Impedanz generell frequenzabhängig ist, bedeutet das, dass auch die Reflexion frequenzabhängig ist. Je geringer die impedanzmäßigen Abweichungen sind, desto geringer sind die Reflexionen. Bei vollkommen identischen Impedanzen treten keine Reflexionen auf.

Die Reflexionsdämpfung wird in Dezibel (dB) angegeben und ist das logarithmische Verhältnis zwischen dem reflektierten Signal und dem Eingangssignal. Die Reflexionsdämpfung (are) ergibt sich zu: are ist gleich 10 log Pre zu Pein; wobei Pre für die Reflexionsleistung steht und Pein für die Eingangsleistung. Diese Reflexionsdämpfung ist beispielsweise ein Kriterium für die Anpassung einer Datendose an das Datenkabel. Je größer die Reflexionsdämpfung ist, desto besser ist die impedanzmäßige Anpassung der Komponenten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Reflexionsdämpfung
Englisch: reflection loss
Veröffentlicht: 29.08.2007
Wörter: 126
Tags: #Kabelparameter
Links: Anpassung, Datendose, Datenkabel, dB (decibel), Impedanz